Turnierbericht: Ü32 gewinnt erstes Hallenturnier im neuen Jahrzehnt in Belm

Die Ü32 spielte am 05.01.2020 das erste Turnier im neuen Jahrzehnt in der Belmer Halle ausgerichtet vom SuS Vehrte.

Vertreten wurde der FCK dieses Mal von den Spielern Benny Maraun, Patrick Schwartz, Matthias Pubans, Sascha Görtemöller, Falk Muschiol, Sebastian Weilandt, Christian Clements, Ivica Lastro und Bastian Strauß. Betreut wurde die Mannschaft von Patrick Stockhowe, der die Mannschaft in Abwesenheit vom Coach Jürgen Schwöppe hervorragend einstellte.


Das erste Spiel wurde sehr überzeugend trotz zweier Gegentore mit 6:2 gegen Börninghausen gewonnen. Auch im zweiten Spiel konnte ein 2:1 Sieg gegen Hollage bejubelt werden, die sicher der stärkste Gegner waren. Dieser Sieg war auch deshalb so schön, weil wir im letztjährigen Master gegen diesen Gegner (und den Unparteiischen) unglücklich ausgeschieden waren. Benni Maraun zeigte sich in diesem Spiel – wie immer – als herausragender und mitspielender Torwart.


Das dritte Spiel gegen Concordia Belm-Powe brachte dann schon die Entscheidung in dieser Gruppe, da der 3:1 Sieg den Einzug ins Halbfinale für beide Mannschaften bedeutete. Auch in diesem Spiel war der Sieg absolut verdient. Im bedeutungslosen letzten Gruppenspiel gegen den TuS aus Haste reichte es nur zu einem 1:1 – trotz zahlreicher 100-prozentiger Chancen und dem Gegentor 20 Sekunden vor Schluss. (durch einen unnötigen Ballverlust im Halbfeld, der verantwortliche Spieler wird nicht namentlich genannt)
Das Halbfinale war gesichert, dort musste der TSV Blautal für den Einzug ins Finale aus dem Weg geräumt werden, was dann durch ein 7:0 auch sehr überzeugend gelang. Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf auch sehr gut wider.

Im Finale traf die Mannschaft dann erneut auf den Vorrundengegner Concordia Belm-Powe und auch das Finale wurde mit 3:1 gewonnen, aber vom Spielverlauf her noch deutlicher als das Vorrundenspiel.


Der Turniersieg ist sicher absolut gerechtfertigt und wurde von allen Beteiligten auch so bestätigt. Zusätzlich konnte sich Basti Strauß auch noch mit 5 Toren zum Torschützenkönig krönen lassen und bekam dafür einen sehr ansehnlichen Pokal überreicht. Leider wurde unser Torwart Benny auch dieses Jahr nicht zum Torwart des Turniers gekürt, was wie so oft sicher nicht mit seiner Leistung zu tun hat, sondern eher darin begründet ist, dass der Turniersiegers nicht alle Auszeichnungen erhalten soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.